Categories
Haustier

Hund frisst nicht

Hund-frisst-nicht

Die meisten Hundebesitzer wollen stets das Beste für ihren Hund. Hierbei schmerzt es besonders, wenn der vierbeinige beste Freund nicht mehr frisst.

Um diesen suboptimalen Zustand des Hundes zu beseitigen, muss die Ursache für die Appetitlosigkeit identifiziert werden.

Um Ihnen einen Überblick darüber zu geben, welche Ursachen die Appetitlosigkeit von Hunden haben kann, werden wir darauf in diesem Artikel eingehen.

Zahnschmerzen

Ein Grund dafür, dass Hunde nicht mehr oder nur noch wenig essen, können Zahnschmerzen sein. Aufgrund der Schmerzen, die der Hund verspürt und welche beim Essen verstärkt werden, verliert er den Appetit gänzlich oder isst nur noch weiche Teile des Essens. Dies kann dazu führen, dass beim Hund Durchfall und Mangelerscheinungen auftreten.

Die Zahnschmerzen können oftmalsauf Zahnstein, Zahnfrakturen (abgebrochene Zähne) sowie Zahnfehlstellungen zurückgeführt werden.

Erkrankung

Eine weitere Ursache auf welche die Appetitlosigkeit von Hunden zurückgeführt werden kann, ist eine Erkrankung des Hundes.

Hierbei kann es sich um bakterielle oder virale Infekte, Harnwegsinfekte, Nierenversagen, Krebs und andere Krankheiten handeln. Der Hund sollte auf jeden Fall zu einem Tierarzt gebracht zu werden, damit mögliche Erkrankungen festgestellt oder ausgeschlossen werden können.

Trennungsangst

Was auch eine Ursache dafür sein kann, dass ein Hund nichtmehr richtig frisst, ist Trennungsangst. Das Symptom der Appetitlosigkeit aufgrund von Trennungsangst tritt zwar eher selten auf, sollte aber trotzdem nicht außer Acht gelassen werden. Trennungsängste,treten auf, wenn sich der Hund zu sehr auf eine Bezugsperson fokussiert.

Ob es sich um Trennungsangst bei betroffenen Hunden handelt, sollte jedoch von einem Tierarzt und nicht einem Laien festgestellt werden, da dem Hund bei einer Fehldiagnose nicht geholfen werden kann.

Überfütterung

Auch ein Grund für ein angebliche Appetitlosigkeit eines Hundes kann eine falsche Erwartungshaltung des Halters gegenüber dem Fressverhalten des Hundes sein. Das heißt, dass der Hund schlichtweg satt ist und der Halter die Menge an Futter, welcher der Hund benötigt falsch einschätzt.

Schlechtes Essen

Ein weiterer Grund, der die Ursache dafür sein kann, dass ein Hund nicht frisst, kann Essen sein, das dem Hund schlicht nicht mundet. Durch Ausprobieren verschiedener anderer Futtersorten, kann versucht werden, ein Futter zu finden, dass dem Hund besser mundet und sich das Fressverhalten wieder normalisiert.

Kürzlich durchgeführte Impfung

Wenn ein Hund vor kurzer Zeit geimpft wurde, kann dies auch ein Grund für die Appetitlosigkeit eines Hundes sein. Wenn der Hund in den erstem 24 Stunden nicht frisst, stellt das keinen Grund zur Sorge dar, Wenn die Appetitlosigkeit des Hundes jedoch länger anhält, ist ein Besuch beim Tierarzt anzuraten.

Reisen und unfamiliäre Umgebungen

Auch Reisen oder andere Situationen, in denen sich der Hund in einer ungewohnten Umgebung befindet, können der Auslöser für Appetitlosigkeit bei Hunden sein. Dies liegt daran, dass neue, beziehungswiese ungewohnte Umgebungen, für manche Hunde oftmals ein Stressfaktor sind, was ein Auslöser für Appetitlosigkeit sein kann.

Bei manchen Hunden hilft hier eine Zugabe von Leckerlis, um den Hund zum Fressen des Futters zu bringen.

Wie Sie sehen, kann eine Appetitlosigkeit bei Hunden verschiedenste Gründe haben.

Oftmals bietet es sich an, einen Tierarzt zu kontaktieren, damit die Appetitlosigkeit nicht dem falschen Auslöser zugeordnet wird.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *